Was ist Anthroposophische Medizin?

Arzneilich zubereitet kann die Echte Schlüsselblume (Primula Veris) die Harmonisierung des Rhytmischen Systems im Herzen unterstützen.

Grundelement der Anthroposophischen Medizin ist die persönliche Arzt-Patienten-Begegnung, aus der das Vertrauen entstehen kann, um die verschiedenen Ebenen der menschlichen Existenz umfassend in einer individuellen Diagnose erfassen und in die Therapie einbeziehen zu können.Die Anthroposophische Medizin erkennt die naturwissenschaftliche Medizin zur Erfassung der körperlichen, physischen Ebene des Organismus grundsätzlich an und bezieht den gesamten Bereich moderner Labordiagnostik und apparativer Untersuchungstechniken mit ein.

Das menschliche Herz, Kardiologie in der anthroposophischen Medizin.

Die internationale Jahreskonferenz der Medizinischen Sektion am Goetheanum 2013 – hundert Jahre nach der Grundsteinlegung für das erste Goetheanum – widmete sich erstmals dem Herzen als dem zentralen Organ der menschlichen Organisation. Wesentliche Vorträge und Arbeitsgruppeninhalte wurden nun für eine Publikation schriftlich ausgearbeitet und ermöglichen einen detaillierten Einblick in Rudolf Steiners geisteswissenschaftliche Herzforschung und ihre Relevanz für die moderne Medizin.

Von der Herzanschauung im Laufe der Bewusstseinsgeschichte wird der Bogen zur zeitgenössischen Kardiologie gespannt, um deren Potenzial aber auch deren existenzielle Fragen und Herausforderungen aufzuzeigen. Die grundlegenden Beiträge werden um klinische Kasuistiken ergänzt und Perspektiven in der Prävention bis hin zu therapeutischen Herzmeditationen von Rudolf Steiner thematisiert.

Die Beiträge wurden von Peter Selg, Christoph Rubens, Christoph Kaufmann, Guus van der Bie, Matthias Girke, Jakob Gruber, Thomas Breitkreuz, Uwe Schulze, Andreas Fried, Konrad Bäuerle, Joachirn Hötzel und Michaela Glöckler verfasst.

Das menschliche Herz, Kardiologie in der anthroposophischen Medizin.
Christoph Rubens, Peter Selg (Hrsg.)

344 Seiten, gebunden, 41 meist farbige Abbildungen
Euro 44,- / CHF 55,-
ISBN 978-3-905919-60-8

E-Mail: verlag@wegmaninstitut.ch
© 2014 Verlag des Ita Wegman Instituts